Für ein müllfreies Meer - Workshops für die ganze Familie:

Das Riesenproblem Plastik  im Meer ist in aller Munde. Aber was schwimmt da eigentlich im Einzelnen im Wasser? Wo kommt das her? Wer hat das gemacht? Wie können wir diese Situation ändern? In diesen Workshops können Sie sich und Ihre Kinder gleichzeitig über die Hintergründe der Meeresverschmutzung informieren, Funde gemeinsam ansehen und sich überraschen lassen, was sich aus dem angespülten Müll noch so machen lässt.

 

Das Meer hat nur noch diese eine Chance. Spielerisch werden die Teilnehmer … auch schon die Kleinsten … durch die Kursleiterin auf ein ernstes Problem aufmerksam gemacht.

 

 

Vielleicht halten Sie mit den Kindern den Sommer und Herbst über schon Ausschau nach Angespültem und beginnen eine kleine „Material-Sammlung“ - immer gut mit Handschuhen ausgerüstet! Bitte beachten Sie beim Sammeln: Alle Teile vor der Verwendung mit einer Mischung aus Spüli und Speiseessig abspülen. Vorsicht ist geboten, was die Hygiene/Keime angeht.

 


Kreativ mit Müll aus dem Meer

Ziel des Workshops ist die Erstellung einer eigenen Collage, die auf einen mit Leinwand bespannten Keilrahmen geklebt wird. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie selbst eine aufgezogene Leinwand beliebiger Größe mitbringen möchten, oder ob Sie vor Ort eine Leinwand bei der Kursleiterin (50x50 cm) erwerben möchten.

 

Wer kann, bringt bitte nach Belieben Klebstoff oder eine Heiß-Klebepistole mit.

 

1 x 4 Std., Entgelt: 5,00 € für Erwachsene, Kinder sind kostenfrei!

Mindestteilnehmerzahl: 5 - 10 TN,

Kursleiterin: Kathrin Borowski Prilipp

 

 

Kurs (13)- Termin: So, 21.01.2018, 11.00 – 15.00 Uhr

 


Stempeln mit Meeresmüll

Mit aus gesammeltem Meeresmüll hergestellten Stempeln gestalten die Teilnehmer Ostergruß-Karten. Material stellt die Kursleiterin zur Verfügung.

 

1 x 4 Std., Entgelt: 5,00 € für Erwachsene, Kinder sind kostenfrei!

Mindestteilnehmerzahl: 5 - 10 TN,

Kursleiterin: Kathrin Borowski Prilipp

 

Kurs (14)- Termin: So, 11.03.2018, 11.00 – 15.00 Uhr

 

 

Die Bezahlung der beiden Müll-Workshops erfolgt am Kurstag direkt bei der Kursleiterin!